08.01.21 | ELTERNBRIEF

Sehr geehrte Eltern,

auch wenn das neue Jahr schon wieder in die Tage gekommen ist, möchte ich Ihnen für 2021 vor allem Gesundheit und uns allen wieder mehr Normalität wünschen!
Wie Sie wissen, sind auch die Schulen von der Verlängerung des Lockdown betroffen. Die Februarferien werden auf eine Woche verkürzt und auf den Zeitraum 1.2. bis 5.2.21 verlegt. Die Osterferien beginnen dafür bereits am 29. März.
Zumindest die Schüler der Sek II werden aber ab 18.01.21 wieder unterrichtet (unter Einhalt des Mindestabstandes, ggfs. in geteilten Kursen). Auch wenn der Mindestabstand eingehalten wird, wird das Tragen einer MNB empfohlen. Das hat den Vorteil, dass, wenn ein Schüler des Kurses positiv getestet werdensollte, die anderen Schüler, die MNB getragen haben, nicht auch in häusliche Absonderung geschickt werden.
Wie Sie vielleicht gehört haben, können sich diese Schüler am 18.1.21 auf freiwilliger Basis in speziellen Testzentren (in unserem Fall das Diesterweg Gymnasium in Plauen) testen lassen. Dabei handelt es sich um einen Schnelltest (also kein PCR Test). Details (zeitlicher Ablauf, Transport,…) sind noch nicht bekannt.
Schüler, die sich nicht testen lassen möchten, können sofort in die Schule gehen.
Um einen ersten Überblick über die Testbereitschaft zu erhalten, werden die Tutoren unverbindlich diese Bereitschaft abfragen. Eine verbindliche Abfrage wird es dann in der nächsten Woche geben.
Dann erhalten die Schüler auch die Infos zum Ablauf des ersten Unterrichtstages über die Tutoren.
Für die Schüler der Sek I bleibt es leider vorerst beim Homeschooling. Die Aufgabenverteilung / Kontrolle erfolgt wie bisher über die bekannten (und stabilen!) Plattformen. Auch wenn es an einigen Stellen nach wie vor hakelt, kommt die überwiegende Mehrzahl unserer Schüler gut zurecht – nicht zuletzt durch Ihre tatkräftige Unterstützung! Bitte versuchen Sie, Ihre Kinder zu einem Tagesablauf zu animieren, der dem Unterrichtstag entspricht. Die Lehrer sind angehalten, die Aufgaben möglichst einen Tag vorher bereitzustellen, so dass sie dann spätestens an dem betreffenden Tag bereitstehen. Dem Wunsch vieler Eltern nach Videokonferenzen versuchen die Kollegen nachzukommen. Es sei aber hier darauf hingewiesen, dass eine Videokonferenz nicht in jedem Fach oder Stoffgebiet sinnvoll oder umsetzbar ist. Außerdem ist die technische Umsetzbarkeit auch nicht immer gegeben, im Übrigen auch in vielen Elternhäusern nicht.
Alle anderen eigentlich wichtigen Infos (Zeugnisausgabe, BLF, Anmeldung neue 5er,…) sollen Mitte bis Ende nächster Woche kommen. Ich informiere dann.
In der Hoffnung, dass wir uns alle bald wieder real treffen können, wünsche ich Ihnen viel Optimismus (auch wenn es mitunter schwerfällt :))!

Mit freundlichem Gruß

F. Richter
Schulleiter