23.12.18 | Roboter halten Einzug am JMG

Stolz und gut gelaunt präsentierten die Schülerinnen und Schüler des Julius- Mosen- Gymnasiums am 17. Dezember 2018 ihre Roboter und Programmieraufgaben im Rahmen eines Pressetermins. Seit dem Schuljahr 2018/2019 hat das Projekt „Programmieren mit LEGO MINDSTORMS“ bereits 20 Lernende in den Bann gezogen und die ersten Anmeldungen für das Schuljahr 2019/20 liegen schon vor. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Vogtlandkreises und des Netzwerkes SüdWestSachsen Digital e.V.. Die finanziellen Mittel werden vom Vogtlandkreis, dem Freistaat Sachsen sowie dem Förderverein des Oelsnitzer Gymnasiums bereitgestellt.

Der Schulleiter des Gymnasiums, Herr Richter, ist überzeugt, dass das Projekt der richtige Weg Richtung Zukunft ist: „Die Schüler werden zum einen auf vielfältige Weise im logischen und räumlichen Denken trainiert und zum anderen wird auch die Teamfähigkeit durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Altersstufen ungemein gestärkt.“ Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft sind von den vielfältigen Möglichkeiten fasziniert. „Mir macht die Arbeit mit den Computern und das Programmieren Spaß. Ich hoffe, dass ich mein Wissen dazu in meinem späteren Beruf anwenden kann“ freute sich der Achtklässler Luis Scherzer.

Das Projekt ist eine Initiative, um Schüler gezielt im MINT Bereich zu fördern. Mit der Technik von LEGO MINDSTORMS werden Themenbereiche aus der Informatik und Mathematik auf spielerische Weise vermittelt. Die Lego-Roboter werden von den Lernenden selbst zusammengebaut und dann über Befehle gesteuert, um die vorgegebenen Aufgaben zu lösen. So müssen die Roboter beispielsweise selbständig durch ein Labyrinth navigieren, den Abstand zu anderen Robotern einhalten, Farben erkennen und mehrere Sprachen erlernen.

Das Angebot wird entsprechend der Altersgruppen in zwei Stufen realisiert. Die Klassenstufe sechs erhält dabei Unterstützung vom Team der SIMBA n3 GmbH aus Oelsnitz.

Für die älteren Schülerinnen und Schüler geht es im März zum ersten Mal zum RoboCup- Wettbewerb nach Berlin. Gemeinsam mit dem Team vom Gymnasium Markneukirchen werden sie sich im bundesweiten Wettbewerb mit anderen Gymnasien messen.