14.09.18 | EIN GANZ BESONDERER GAST AM JMG

Ziemlich genau 76 Jahre ist es her, seit das britische Schiff „Laconia“ im Zweiten Weltkrieg von einem deutschen U- Boot versenkt wurde. Als der in Plauen geborene U- Boot Kommandant Werner Hartenstein realisierte, dass die Schiffbrüchigen zu großen Teilen zur Zivilbevölkerung gehörten, traf er eine sehr menschliche Entscheidung und leitete eine Rettungsaktion ein. Am Freitag sprach eine Überlebende des „Laconia Incident“ zu unseren vier Englisch- Leistungskursen der Klassenstufen 11 und 12. Die 76- Jährige Helen Charles aus Wales war zum Zeitpunkt des Unglücks ein Baby und schilderte vor allem die Erinnerungen ihrer bereits verstorbenen Eltern. Es entwickelte sich ein interessanter und emotionaler Gesprächsaustausch zwischen unseren SchülerInnen und der beeindruckenden Helen Charles.